Michael Möck wird Nachfolger von Martin Heubach – Die Zeltkirche hat einen neuen Zeltmeister!

Der Uracher Jugendreferent Michael Möck tritt zum März 2020 die Nachfolge von Zeltmeister Martin Heubach an, der gleichzeitig in den Ruhestand geht.

Michael Möck ist 50 Jahre alt, wohnt mit seiner Frau Katrin und seinen vier Kindern Johanna, Elias, Florian und Malek in Hülben (bei Bad Urach). Für die Stelle des Zeltmeisters braucht es in gleicher Weise die Begabung, Menschen zu begleiten als auch die Liebe zur praktischen Tätigkeit. Im Leben von Michael Möck spiegelt sich Beides wider. Seiner Ausbildung zum Maurer und Tätigkeit als Bautrockner schloss sich die Ausbildung zum Jugendreferenten im Johanneum / Wuppertal an. Mit Leidenschaft war er Jugendreferent in Giengen/Brenz und ist es aktuell noch im Kirchenbezirk Bad Urach. Zusammen mit seiner Frau Katrin engagiert er sich in der Eheseelsorge und kann sich gut vorstellen, das auch in seine Arbeit in der Zeltkirche einzubringen. „Es ist mir ein Anliegen, Gastfreundschaft zu leben und Menschen auf vielfältige Weise zum Glauben an Jesus Christus einzuladen.“

Michael Möck wird bei den Zeltkircheneinsätzen 2019 beim bisherigen Zeltmeister Martin Heubach hospitieren, damit der Übergang von der „Ära Heubach“ in die „Ära Möck“ gut gelingt. Sein erster leitender Zeltkircheneinsatz wird dann die Zeltkirche Leintal (Schwaigern) im April 2020 sein.