Wo sich Herz und Kopf überschlagen: Zeltkirche in Sulz am Eck

Mit einer Vielzahl an unterschiedlichen Angeboten konnte die Zeltkirche in Sulz am Eck bei Wildberg überzeugen und trotz eiskalten Wetterumschwungs tausende Besucher anlocken. Mit einigen der Ideen sind den Sulzern echte Premieren gelungen, wie etwa den Campingtagen oder den Schulbesuchen von Bodyguard Michael Stahl. Die Kirchengemeinde, CVJM und Jugendbund hatten sich in Sulz zusammengetan, um in der Zeltkirche gemeinsam mit den Vereinen mit Herz und Verstand zu feiern. Sowohl Pfarrer Hartmut Heugel als auch die organisatorischen Leiter Uli Gerber und Günther Gärtner ziehen nach 15 Tagen ein positives Fazit. „Wenn der Kopf sich vom Herzen berühren lässt - also von innen nach außen - dann sind von Gott gesegnete Zelttage möglich.“ so Uli Gerber.

Mit einem Kindermusical zu Bartimäus wurden die Zelttage in Sulz am Eck unter dem Motto „Herz über Kopf“ am Sonntag, den 24. April eröffnet. Zahlreiche Kinder in bunten Kostümen füllten die Bühne aus und erzählten die Geschichte des blinden Bettlers, der durch Jesus das Sehen lernte. Bei den anschließenden Kids-Action-Days wurden bis zu 60 Kids schnell in der Zeltkirche heimisch und nahmen gute Impulse für ihre Beziehung zu Gott mit.

Vielfältig beschenkt: Ein Programm für alle

Das Jugendfestival „Bang your heart“ bot witzige Spiele, mit „Good Weather Forecast“ grandiose Musik und viel gute Stimmung. Das Kirchenfernsehen hat darüber einen eigenen Beitrag unter dem Titel „Was geht up? – Jugendfestival Sulz“ ins Netz gestellt. In den Schulen schulte Bodyguard Michael Stahl Kids verschiedenen Alters über den Umgang mit Gewalt und machte eindrücklich deutlich, wie er selbst Versöhnung erlebt hat. Günther Beckstein wandte sich an die Männer und mahnte zur Orientierung an Gottes Geboten und Augenmaß. „Wenn Leute erstmal Millionen verdienen, haben sie kein Verständnis für normale Leute´. Wenn einer 15. Mio. bei VW verdient – soviel ist kein Mensch wert.“

Mit Bildungsdezernent Werner Baur war auch die Kirchenleitung zu Gast. „Was Kinder stark macht“ war sein Thema. Ihm war es wichtig, dass zu einer gelingenden Erziehung immer mehrere Partner gehören, die intensiv zusammenarbeiten. Ein Floriansgottesdienst verband alle Rettungskräfte des Landkreises Calw und wurde von GloriaTV aufgezeichnet. Der Heimatabend schloss den bunten Veranstaltungsreigen schließlich ab.

Einen Höhepunkt ganz eigener Art bildete ein „Abend, der über den Verstand hinausgeht, der das Herz berührt“, wie es im Programmheft heißt. Zeltkirchenpfarrer Thomas Wingert ermutigte auf ganz unterschiedliche Weise, das Leben von innen nach außen statt von außen nach innen zu leben. „Was das Herz füllen soll, muss von innen kommen. – Von dieser Mitte aus will Jesus Christus unser Herz überfluten mit Liebe und so unser Leben sinnvoll und glücklich machen.“

Campingtage – ein Novum bei der Zeltkirche

Bislang einmalig war die Kombination der Zeltkirche mit Campingtagen: Mit Zelt, Wohnwagen oder Wohnmobil kam, wer immer kommen wollte und konnte vier Tage in guter Gemeinschaft mit gemeinsamem Frühstücken beginnen und am Lagerfeuer ausklingen lassen. Gerade in diesem Rahmen fand dann auch so manches Gespräch über sensible Lebensfragen statt. Vielleicht ja eine Idee für Nachahmer. – Eine Campingzeitung wird über diese doch sehr spezielle Form des Campens berichten und wer weiß, was daraus noch werden kann? Dieter und Birgit Menzler sind von ihrer Idee nachhaltig begeistert, weil sie die Chancen dieser Form des Zusammenlebens auf Zeit auch von früheren Aktionen her kennen.

Auch ein Rekord: Der Heizölverbrauch

Fast überflüssig zu erwähnen, dass Zeltmeister Martin Heubach bei den anfangs extremen Temperaturen einen Rekord beim Heizölverbrauch aufstellte. – Bei 46 Veranstaltungen in 15 Tagen wagten sich mehr als 8000 Menschen ins Zelt. Somit ist nicht nur das Programm, sondern auch das Echo darauf bemerkenswert.

 

Thomas Wingert/Martin Heubach


info_outlineService
Ansprechpartner

Frau Dagmar Loncaric

phone0711 45804-9402
Dagmar.Loncaric@elk-wue.de


Herr Markus Munzinger

phone0711 45804-9417
Markus.Munzinger@elk-wue.de

Fax: 0711 45804-9407

shopping_cartIhr Warenkorb0

enthält 0 Artikel

Gesamtwert: 0,00 €

Zum Warenkorb