Aktuell: Anwendung der Corona-Landesverordung auf Hauskreise

Kurz gesagt ist bis 14. Februardas Treffen von Hauskreisen nicht möglich!

Die Landesverordnung sagt, dass sich höchstens ein Haushalt mit einer Person eines anderen Haushalts privat treffen darf. Hauskreise sind in der Regel aus mehr als aus zwei Haushalten. Darum ist ein Treffen in privaten Räumen untersagt.

Wir empfehlen auf die Treffen zu verzichten und Onlinemöglichkeiten zu nutzen wie Teams oder Zoom. Wünscht ein Hauskreis Hilfe bei einer Videokonferenz bitte melden.

Außerdem bieten wir an Onlinehauskreisabend durchzuführen. Einfach melden wir können uns Online zuschalten und auch Präsentationen durchführen.

Kleingruppen und Hauskreise

Kleingruppen und Hauskreise treffen sich regelmäßig zum gemeinsamen Bibel lesen, Gedankenaustausch - Singen und Beten. Das Selbstverständnis dieser kleinen Gruppen ist sehr unterschiedlich: Glauben vertiefend, missionarisch, seelsorgerlich oder diakonisch helfend.

In der Regel organisieren sich Hauskreise und Kleingruppen in Kirchengemeinden. Sie ergänzen im persönlichen Rahmen das Angebot der Kirchengemeinde (Gottesdienst, Chöre etc.).

Durch die zwanglose Atmosphäre und den regelmäßigen Treffen vertiefen sich die Beziehungen untereinander, so dass sich Christsein anders entfalten kann. Durch das Miteinander können sich auch Begabungen entwickeln. In der Kleingruppe hat Jede/r die Möglichkeit, sich aktiv zu beteiligen, zu diskutieren und persönliche Fragen zu klären.

Das Referat Kleingruppen- und Hauskreisarbeit hilft gerne.